Fotomarathon Karlsruhe

Mit meiner kleinen Sony DSC-RX100 III nahm ich an meinem ersten Fotomarathon teil. Deshalb hatte ich auch kein großes Ziel. Ich wollte einfach nur durchhalten, um am Ende 11 Bilder abzugeben.

 

Jeder, der schon mal an einem Fotomarathon teilgenommen hat, weiß wahrscheinlich, dass es gar nicht so einfach ist, passende Motive zu finden. Die vorgegebenen Themen müssen der Reihenfolge nach abgearbeitet werden, was die Sache nicht einfacher macht. Am Ende musste man 11 Bilder in der richtigen Reihenfolge abgeben, wobei das erste Bild die Startnummer zeigt.

 

Ich hatte mir zuvor etwas überlegt, was sich als "roter Faden" durch meine Bilder ziehen sollte. Aus Karton hatte ich mir die Buchstaben  I "love" K A R L S R U H E  ausgeschnitten. Der Reihenfolge nach hielt ich jeweils einen Buchstaben vor mein Objektiv, was die Sache noch schwieriger machte, da der Bildaufbau erschwert wurde.

 

Die Themen waren:

 

Karlsruhe in 3 Akte

 

            Startnummer

  1. 3, 2, 1, meins
  2. 3 Engel für Charlie
  3. Aller guten Dinge sind 3
  4. 3 Damen vom Grill
  5. 3 mal 3
  6. 3-Käsehoch
  7. 3 Meter gegen den Wind riechen
  8. Nicht bis 3 zählen können
  9. 3 Fragezeichen
  10. 3 Kreuze machen

 

Unter 100 Teilnehmer belegte meine Bildserie den 7. Platz, worüber ich mich sehr gefreut habe, zumal es mein erster Fotomarathon war.

 

Am Ende hingen meine Bilder groß ausgestellt neben den Bildern des bekannten Streetfotografen Thomas Leuthard, was ihr hier sehen könnt. Da nur wenige Bildstrecken groß ausgestellt wurden, hat mich das mit Freude und Stolz erfüllt. 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0